27.11.2007  One+One: Eins plus Eins – macht eins! +++ RL ARCHIVE AUG 07

Es ist kaum zu glauben, dass es fast unmöglich gewesen sein soll, ihre jeweiligen Manager und Booker davon zu überzeugen, fortan als DJ-Duo durch die Welt zu touren, denn die beiden könnten ohne große Probleme die nächsten Sasha & Digweeds werden. In dem Nic Fancuilli und James Zabiela in die Fussstapfen genau jener Originatoren treten, die sie einstmals inspiriert haben, DJs zu werden, führen sie die uralte Progressivehouse-Superstar-Tradition – das gekonnt bombastische, Mainstage-taugliche Fusionieren aller respektiven House-, Techhouse und Trancestyles – weiter. Die Rechnung geht also auf...

25.10.2007  Tim Xavier – The Next Thing +++ RL ARCHIVE JUL 07

Geboren in Portland, Oregon und aufgewachsen in Houston, Texas, wo der nicht ganz ins Schema F passende, in einem Plattenladen arbeitende, Graffiti-sprühende Technofreak Xavier Anfang der Neunziger von den partyveranstaltenden Ladenbesitzern zum Rave-DJ auserkoren wurde, machte der bislang noch in New York ansässige DJ, Produzent und Mastering-Engineer und ursprünglich für kompromisslosen Technosound berüchtigte Xavier dank seiner Beziehung zu DJane und Labelpartnerin Camea in den letzten Jahren eine klangtechnische Metamophose durch...

12.10.2007  From Karaoke To Stardom – Der Weirdo im Karaokeclub +++ RL ARCHIVE JUL 07

„UndoRedoWeirdo“ heißt das im Juni 2007 auf dem Mo’s-Ferry-Sublabel Rrygular erschienene, auf drei EPs veteilte Debütalbum des 30-jährigen Franzosen Jeremy Herpe aka From Karaoke To Stardom, dessen seltsamer Moniker und abgefahrener Freakel-Sound sofort die Aufmerksamkeit jener auf sich zieht, die sich soundtechnisch an den äußeren Genregrenzen oder auch schon im weiten Raum jenseits aller Definitionen tummeln und doch auf dem Dancefloor bouncen wollen.

10.10.2007  DJ Godfather – Urban City Limits +++ RL ARCHIVE JUL 07

Er wollte stets seinen eigenen Sound und DJ-Style kreeiren und kultivieren, und das ist ihm auch gelungen: DJ Godfather, die megaflink mixende Vaterfigur der Detroiter Ghettotech-Szene und Boss zahlreicher Imprints wie Twilight76, DET Only, Juks Traxx und Databass, hält nach wie vor die Accelerated-Booty-Beat-Standarte hoch – verdammt hoch. Der für technische Perfektion und fette Beats bekannte DJ und Produzent, zugleich gelernter Soundingenieur, ist dieses Jahr zum offiziellen Serato-Scratch-DJ auserkoren worden. Kein Wunder...

19.09.2007  K.Atou: Not A Quiet Soul +++ RL ARCHIVE JUL 07

Dorthin, wo einstmals eine ganze junge Generation Elektrofunk-Musiker, die ihren futuristischen Groove in Anlehnung an die deutschen Kraftwerk-Tüftler “Techno” nannten, aus ihren Keyboards und Drummaschinen einen Sound lockten, der die Welt verändern sollte, zog es sie vor zwei Jahren. Nach Detroit reiste die Athenerin K.Atou, die zur Zeit mit streng-vertrackten, aber schwingenden Platten auf Einmaleins Musik (mit Nutownproject), Goosehound, Enliven, Essential Reload, Mean Records und Lomidhigh Lmtd sowie einer sehr symphatischen Art auf sich aufmerksam macht, quer durch die Vereinigten Staaten, um "Musik zu meditieren".
Page:  1   2   3   4   5  6  7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26  
Newsletter PlanetFriends CONTACT